Herzlich Willkommen im einzigen (deutschsprachigem) Picaxe-Forum.

Der Ursprung dieses Forum reicht bis in das Jahr 2008 zurück


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#51 von Joe Patroni , 10.02.2019 10:33

7V sind viel für eine Picaxe, ja, aber kann der Atmega denn mehr vertragen? Dessen Inputs sind doch auch für max. 5V ausgelegt, oder? Warum kann man das dann in dem Elektor-Projekt so machen?
Und warum zeigt Dein Oszi bei Dir so eine gleichmäßige Frequenz? Sollte da nicht für jeden Gammaeinschlag ein Peak auf einer ansonsten eher ebenen Linie erscheinen? Und womit hast Du Strahlung generiert?

@Sunrisesailing
Welche Quintessenz hast Du aus Deinem Projekt gezogen?


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019

zuletzt bearbeitet 10.02.2019 | Top

RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#52 von BoomBoomMagic , 10.02.2019 11:57

Zitat

7V sind viel für eine Picaxe, ja, aber kann der Atmega denn mehr vertragen?



Definitiv : NEIN
Auch ein Atmel kann nur TTL , sprich bis 5V vertragen



Zitat

Warum kann man das dann in dem Elektor-Projekt so machen?



Tja, .... ich habe mir die Schaltung , oder besser gesagt mein Layout mehrfach betrachtet , aber ich denke nicht das ich da einen Fehler gemacht habe
Aber selbst wenn , würde man selber das ja meist nie erkennen.
Warum da jetzt sooo viel Spannung anliegt ist auch mir schleierhaft.
Das is ja immer die Sache wenn man etwas nachbaut und nicht selber konzepiert hat. Es müßte .... es sollte ....



Zitat

Und warum zeigt Dein Oszi bei Dir so eine gleichmäßige Frequenz?
Sollte da nicht für jeden Gammaeinschlag ein Peak auf einer ansonsten eher ebenen Linie erscheinen?
Und womit hast Du Strahlung generiert?



Mein Uranvorkommen is just letzte Woche drauf gegangen. :-(
Ich habe einfach Spannung angesetzt und den Ossi angeklemmt - das war dann das Ergebnis.



Zitat

Welche Quintessenz hast Du aus Deinem Projekt gezogen?



Mh ..... als Laie stehst da doch ziemlich dumm da würde ich sagen.
Wenn Du Dich mit der Thematik nicht intensiv beschäftigt hast oder nicht gleich ein Studium in angewandte Phsyik in der Tasche hast ,
denke ich kannst Du alles oder nichts auswerten.

Ich habe so ja erst einmal nichts erwartet als ich Spanung anlegte , ich wüßte auch nicht was ich zu erwarten habe ?
In dem Artikel steht ja nicht explizit z.B. "... wenn Sie das erste Mal Spannung anlegen und nicht in Tschernobyl wohnen sollten Sie dies oder jenes als Meßergebnis erhalten"

Vielleicht is ja das Ergebnis von Kanal1 , gemessen am LM358-Ausgang richtig ?
Ich hatte / habe nichts radioaktives zur Hand , demnach auch mehr oder weniger Null-Linie ?
Man kann ja auch son Ossi "falsch" einstellen sag ich mal .... ich kann ja die Messperiode von 1us bis 2000s einstellen , kommt ja auch noch hinzu.

Vielleicht hat Kanal2 , gemessen am Gate des BF245 ja richtig gemessen - einfach das was son Bauteil eben macht , die Intensität des Lichteinfalls ?
Je dunkler ich es machte, z.B. durch leichtes Abdecken mit der Hand , ging der Ausschlag bis zu 10Khz hoch

Für mich muß ich sagen , habe ich zu wenig Hintergrundwissen um zu wissen was ich da mache oder machen muß mit solch einer Schaltung
oder was ich zu erwarten habe und wie auszuwerten.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#53 von Sunrisesailing , 10.02.2019 13:39

@Sunrisesailing
Welche Quintessenz hast Du aus Deinem Projekt gezogen?

Ob das Messergebnis tatsächlich radioaktive Strahlung ist, kann man nur bei den Varianten mit dem Zählrohr sicher sein.
Bei der Photodiode glaubte ich, es funktioniert nachdem ich den Sensor in 1 mm Kupfer absolut lichtdicht eingepackt habe. Als ich dann aber in die Nähe einer Energiesparbirne kam und heftigste Ausschläge hatte habe ich das Projekt eingestellt.

Habe gestern nochmal meinen 40 Jahre alten Geigerzähler herausgeholt geht immer noch prima. Normale Strahlung (je nach Wohnort) ist 1 - 2 Klicks je min, wenn ich ein Döschen mit Pechblende in die Nähe bringe werden es deutlich mehr.

Wenn man lange genug misst, kann man sogar erkennen welches Element man gemessen hat. Beispiel: Ich messe jeden Tag 1 Std., 1 Tag messe ich im Schnitt 20 Ereignisse je min., 2. Tag 18, 3. Tag 16, 4. Tag 14, usw. am achten Tag messe ich 10 Ereignisse, also nach 8 Tagen nur noch die Hälfte. Dann nehme ich die Physik-Formelsammlung, Tabelle Halbwertzeiten und Zerfallsenergie und finde bei T 1/2 8,05 Tage für Jod 131. Genau gegen dieses Jod werden die Jodtabletten bei einer AKW-Havarie verteilt. Das letzte bei uns laufende AKW ist Lingen, von mir 75 km entfernt, vor Fukuschima hat die Behörde 70 km Umkreis für Jodtabletten angesetzt jetzt sind es 100 km, daher bekäme ich jetzt beim GAU auch Jodtabletten. Wobei ich bezweifele, dass die Behörden sowas in angemessener Zeit geregelt kriegen.


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#54 von BoomBoomMagic , 10.02.2019 13:44

Für mich ist das .... naja, ich sach mal so , ... nen nettes Spielzeug , aber ..... so wirklich sinnvoll ??

Da würde mich ein Seismograph oder Metalldetektor schon eher interessieren.
Vielleicht hat ja Freund Joe mehr Freude an dieser Schaltung ?


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#55 von sunrisesailing ( Gast ) , 10.02.2019 14:23

Kommt immer drauf an was man bezweckt, wenn man im bayr. Wald wohnt, kann es nützlich sein mal im Keller nachzumessen wie viel Radon sich angesammelt hat, oder für technische Anwendungen, z.B. wurde "früher" die Dicke von Rohrleitungen (bei kritischen Anwendungen) in der Produktion mit Geigerzähler und def. Strahlungsquelle kontolliert, oder in der Medizin........
Es gibt heute sogar Freaks die mit professionellen Geräten durch die Gegend laufen und nach alten Hotspots suchen und auch finden. z.B. Kobaltstrahler aus den Anfängen der Strahlentherapie die kurzum auf der normalen Müllkippe gelandet sind. Wenn das schwedische AKW Forsbach nicht Tschernobyl "entdeckt" hätte ........... Bei allen radioaktiven Unfällen wird solange geheimgehalten und manipuliert bis es nicht mehr zu verheimlichen ist.

sunrisesailing

RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#56 von BoomBoomMagic , 10.02.2019 15:25

Geographisch sitz ich hier genau zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald.
Dat "Loch" is hier so "verfroren" , da verirrt sich nicht mal Schnee im Winter her.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#57 von Joe Patroni , 11.02.2019 10:53

Danke für Euer Feedback. Klingt schon sehr entmutigend...


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#58 von BoomBoomMagic , 11.02.2019 11:24

Zitat

Danke für Euer Feedback. Klingt schon sehr entmutigend...



Ach Du .... vll. hab ich ja auch einen Fehler gemacht ? ... beim Löten .. ? anschliessen ..?
Oder ich bin nur einfach zu blöd für diese Sache ...

Du hast Dich dafür interessiert, wenn denn jetzt auch alle Bauteile zusammen hast ,
dazu dann vll. auch die Zeit , .... ich würde es dennoch mal probieren an Deiner Stelle welch Ergebnisse Du erzielst.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#59 von Sunrisesailing , 11.02.2019 12:14

Das Thema Radioaktivität wird immer erst "virulent" wenn irgendwo auf der Welt ein AKW explodiert, dann sind ruckzuck alle Geigerzähler ausverkauft, dabei ist das Thema allgegenwärtig.
Anfang der 1970er Jahre wohnte ich in Schweinfurt und hatte Zahnschmerzen. Ein junger Zahnarzt meinte alle 4 Weisheitszähne müssten gezogen werden. Nachdem er mir die Zähne gezogen hatte fragte er, ob er die Zähne haben darf, er brauche sie für seine Doktorarbeit zur Untersuchung auf Radioaktivität.
Ich habe sie ihm überlassen unter der Bedingung, dass er mir das Untersuchungsergebnis mitteilt. Das Ergebnis war Cäsium aus den oberirdischen Kernwaffenversuchen der Amis, Russen und Franzosen. Er konnte mich beruhigen, dass meine Werte auch nicht höher waren als andere Probanden aus dem Geburtsjahr 1952.....

Wenn du im Netz suchst nach Geiger-Müller-Indikator findest jede Menge Bausätze, das einzig exotische Bauteil ist dieses Zählrohr. Hier mal das Prinzip aus einem alten DDR-Buch (Grundriss der Atom-und Kernphysik, VEB Fachbuchverlag Leipzig 1975) :

Im Prinzip nur ein Vakuum-Glasrohr mit Anode und Kathode.


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#60 von Joe Patroni , 13.02.2019 08:32

Hoffentlich hast Du meine erste Lochmaster-Vorlage nicht verwendet, BBM, da war leider ein Fehler drin
R3, R4 und folglich auch C2 waren nicht mit Masse verbunden. Die korriierte Version ist aber bereits hinterlegt.

Da ich das Thema schon spannend finde und der Sensor-Aufbau nicht wirklich kompliziert ist, werde ich mich da sicher mal geben. Mal sehen, evtl. hab ich schon morgen Zeit dafür. Zum Testen laß' ich mir aber keine Zähne rausreißen!


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#61 von BoomBoomMagic , 13.02.2019 10:53

Zitat

Hoffentlich hast Du meine erste Lochmaster-Vorlage nicht verwendet, BBM, da war leider ein Fehler drin




öhm ..... ..... nö .


Wie der Profi ja sofort erkennen kann , habe ich mir an Hand des Schaltplans ja ein eigens proffesionelles Layout gemacht.
Aber auch das beste Layout der Welt bringt net viel , wenn am Ende nichts bei raus kommt


Ich bin gespannt auf Dein Ergebnis.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#62 von Joe Patroni , 13.02.2019 12:36

Wie haste das so schnell geätzt bekommen?


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#63 von BoomBoomMagic , 13.02.2019 13:34

neee neee , das is schon auf Lochraster , halt professionell auf Lochraster


guckst Du ....
https://fyu.se/v/ckwcilph1s?fbclid=IwAR3...phW352saNLvoyas


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#64 von Joe Patroni , 13.02.2019 15:52

Professioneller als Lochmaster geht nicht
Aber die Idee mit der Papierauflage gefällt mir.

Interessant, Du lötest genauso verschwenderisch, wie ich. Einfach Zinn über alles drüberziehen, von wegen "Drahtbrücken"...
Dachte eigentlich, so wär das mein Patent!?

Sag, wie hast Du dieses 3D Bild erstellt? Cool!


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#65 von BoomBoomMagic , 13.02.2019 16:11

Zitat

Interessant, Du lötest genauso verschwenderisch, wie ich. Einfach Zinn über alles drüberziehen, von wegen "Drahtbrücken"...
Dachte eigentlich, so wär das mein Patent!?



So mache ich das schon seit Jahren
Wat kost denn schon Lötzin

Ich mag des überhaupt nicht den Kabelsalat oben , dat isn Krampf da was nachvollziehen zu wollen
Und dieses Drahtbrücken-Gedöhnse is auch nicht mein Ding.



Zitat

Sag, wie hast Du dieses 3D Bild erstellt? Cool!


dat is ne Funktion bei meinem Huawei Handy : 3D Panorama


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#66 von Naubaddi , 15.02.2019 19:15

Hi,

Zitat
...Und dieses Drahtbrücken-Gedöhnse is auch nicht mein Ding...



dann aute ich mich mal als ÖKO , mit Drahtbrücken kann man sehr viel Material einsparen und es wird auch noch schön klein .

Grüßle

Ö.A., dieser Beitrag ist nicht zu Ernst zu nehmen .


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 16.02.2019 | Top

RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#67 von Joe Patroni , 15.02.2019 20:01

Hab mich heute mal der Zinn-Völlerei hingegeben und den Sensor gebaut. Nun könnte ich behaupten, mein Keller ist atomsicher, denn kein einziger Atom-Einschlag in den BPW34 wurde detektiert. Tu ich aber nicht, ich hatte einfach nicht genug Zeit und Plutonium zum testen und natürlich sind mir Fehler unterlaufen.

Ich berichte, wenn ich diese beseitigt habe...


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019

zuletzt bearbeitet 15.02.2019 | Top

RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#68 von BoomBoomMagic , 16.02.2019 09:57

Zitat

und natürlich sind mir Fehler unterlaufen.




Fehler ? Dir ?

Auf der anderen Seite auch ne Kunst bei nur 10 Bauteilen


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#69 von Joe Patroni , 16.02.2019 10:58

Ich mache keine Fehler, das ist Teil eines ständigen Lernprozesses!

Wie das halt so ist, manche der verfügbaren Teile hatten nicht das geplante Rastermaß und ich hab eine Restplatine gehabt, die eine Reihe weniger hatte, die ich aber trotzdem verwenden wollte. So sind Änderungen "on the fly" eingeflossen, die die Übersicht irgendwann ein wenig "erschwerten" und schwups war eine Bahn in die falsche Richtung gezogen, wie ich aber erst nach dem Schnelltest festellte.

Dann muss ich noch prüfen, ob es einen Unterschied macht, ob ich einen LM358 oder LM358N verwende. Hab nur noch einen mit "N", dagegen 10 ohne.

Und klar, zum Aldi muss ich auch noch, vielleicht haben die zufällig was Plutonium auf dem Grabbeltisch...


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#70 von Joe Patroni , 18.02.2019 11:32

Heute morgen die Schaltung/Layout geprüft und konnte nun doch keinen Fehler finden. Die vermeintlich falsche Verbindung war dann doch korrekt.
Das N vom LM358 bedeutet lediglich DIP, spielt also keine Rolle. Eine Uhr mit Leuchtzeigern hab ich auch gefunden, sodaß ich nochmal testen kann, sobald ich Zeit habe.
Wenn das nicht klappt, liegt es wohl am BF256.


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#71 von Joe Patroni , 18.02.2019 13:26

Doch noch was gefunden: Die BPW hat die Kathode nicht da, wo der Strich zu sein scheint, war also falsch rum drin. Die hab ich aber in weiser Vorraussicht steckbar gemacht. Und nu geh ich in den Keller :-)


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#72 von BoomBoomMagic , 18.02.2019 13:34

Der BPW (männlich = der [Licht] Sensor ) hat 2 Füsse.
An dem einen Fuss ist relativ weit oben ein "Häckchen" / Verdickung - das wäre der Minus (Kathode)
Und wo Minus des BPW auf m Schaltplan ist , wirst sicher rausbekommen


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#73 von BoomBoomMagic , 18.02.2019 13:49

Vielleicht ist ja Deine Vorgehensweise nicht ganz korrekt


Mal nicht in Deinen privaten Atombunker gehen und drauf warten das die Strahlung kommt ,
mal raus inne Natur , anne frischen , atomverseuchten Luft gehen und den Geigerzähler Lambada tanzen lassen ..? ..


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#74 von Joe Patroni , 18.02.2019 16:26

Hm. Wie sie sehen, sehen sie nix und warum sie nix sehen, sehen sie gleich...
...oder auch nicht.

Ich kann absolut nicht nachvollziehen, was die da in dem Artikel beschreiben. Da steht "Am Source-Widerstand des BF245B findet man eine Gleichspannung im Bereich 2 V bis 3 V, die weitgehend unabgängig von der Betriebsspannung ist". Nö. finde ich nicht. Ich finde da bei einer Betreibsspannung von 9V schon satte 7,5V - und die auch noch abhängig. Weniger U(b) = weniger U(Source). Gemessen hab ich von Pin 3 am LM gegen GND.

Dann steht da weiter im Artikel "Am Ausgang findet man bis zu 200 mV hohe Impulse mit einer Breite von ca. 0,5 ms". Da sollte im Umkehrschluss bedeuten, kein Impuls, kein Saft. Bei mir liegen da bei U(b)=9V aber schon satte 5V an.

Nun dachte ich, ok, liegt am BF256B, der ja eigentlich ein 245 sein soll und habe mal versucht, den Sourcewiderstand R4 von 4k7 so zu reduzieren, daß an Pin 3 am LM die geforderten 2-3 Volt anliegen. Am Ausgang waren es dann aber immer noch 1V.

Habe das Ganze auch mal mit U(b) 5V getestet, das Verhalten ist aber immer ähnlich.

Die in den Atombunker mitgeführte Atomuhr hinterließ in allen Fällen auch nie einen sichtbaren Impuls, nichtmal ansatzweise war auf dem Oszi auch nur Irgendwas zu erkennen. Entweder ist mein Keller gar kein Keller, sondern ein alles verschlingendes schwarzes Loch, oder irgendwas läuft hier falsch. Ich vermute Letzteres.
Kann z.B. der Unterschied 245/256 so gravierend sein?

Und so sieht der aktuelle Vergeiger-Zähler aus:


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 86
Registriert am: 28.01.2019

zuletzt bearbeitet 18.02.2019 | Top

RE: Geigerzähler mit Picaxe?

#75 von BoomBoomMagic , 18.02.2019 17:24

Dann bin ich ja doch etwas froh das ich nicht allein mit meinen völlig sinnfreien Ergebnis da stehe
und man schon quasi sagen kann , die Schaltung is soooowas von

Dein Bild ist/ wird leider nicht dargestellt


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


   

Handy-Detektor
Licht ein-aus und dimmen

Picaxe Editor 5.5.5 Download
Update auf Picaxe Editor 5.5.6 Download
Picaxe Editor 6.x.x.x Download
Manual1.pdf        -      Grundwissen Download
Manual2.pdf        -      Befehle Download
Manual3.pdf        -      Beispiele Download


Press [Backspace] for back to Menu


Counter
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz