Herzlich Willkommen im einzigen (deutschsprachigem) Picaxe-Forum.

Der Ursprung dieses Forum reicht bis in das Jahr 2008 zurück


eigene Platinen

#1 von BoomBoomMagic , 25.07.2021 17:48

Immer wieder interessant , das es noch zu sehen ist , das es Leute gibt , die sich nen aufwendigen Belichter basteln .....
dann alles irgendwie zu Papier bringen ....
irgendwie mit chemischer das ganze ätzen ....
zum schluss wenn 's nach 10x vll. geklappt hat , noch bohren .....
und doch nur ne popelige , selbstgemachte , meist 1-seitige , OHNE Lötstoplack , Spaßplatine nach Stunden geschafft haben. Huuih

Dabei bekommst ne prof. doppelseitige Platine , 100mm x 100mm , doch schon für 2 € !!!

Sicherlich ist der Spaßfaktor auch eine Sache dabei (vll.) .... aber rentabel is das schon lange nimmer .


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 25.07.2021 | Top

RE: eigene Platinen

#2 von Joe Patroni , 26.07.2021 08:05

Macht aber viel mehr Laune


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 91
Registriert am: 28.01.2019


RE: eigene Platinen

#3 von BoomBoomMagic , 26.07.2021 10:24

Sicherlich , bei so kleinen popel Platinen isset halt der Spaßfaktor.
Wenn 's dann was echtes wird , ist dann doch besser was ordentliches denk ich.
Die Picaxe ist ja auch nicht grad der leistungsfähigste Chip.
Da sind 's dann meist eh nur kleine blinki blinki Schaltungen .



|addpics|nqa-28-4786.jpg|/addpics|


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 27.07.2021 | Top

RE: eigene Platinen

#4 von BoomBoomMagic , 28.07.2021 08:35

Vieles kann man ja auch gut auf Lochraster machen , da lohnt es sich natürlich nicht erst eine Platine erstellen lassen




Hier son kleiner Motortreiber 2A mit rechts / links Steuerung , manuell oder digital


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#5 von Joe Patroni , 29.07.2021 10:39

Und hat Dir das keine Freude bereitet?

Ich bin übrigens leidenschaftlicher Triathlet, aber ich lass das andere machen, die können das schneller, besser und ist für mich nicht so anstrengend


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 91
Registriert am: 28.01.2019

zuletzt bearbeitet 29.07.2021 | Top

RE: eigene Platinen

#6 von BoomBoomMagic , 29.07.2021 11:30

Nun ja , wenn 's schnell gehen soll und es sich nur um so kleine Sachen handelt , kann man das ab und an machen.
Wenn 's aber für echte Mikrocontroller sein soll und weit aufwendiger oder mal so richtige Schaltungen ,
dann auf jeden Fall prof. machen lassen. 2€ und 4 Tage Lieferzeit .... dafür steh ich nicht mal auf :-)


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#7 von Joe Patroni , 29.07.2021 14:26

Dann gebe ich Dir natürlich Recht :-)


------------------------------------------------
Danke und Gruß
Joe

 
Joe Patroni
Beiträge: 91
Registriert am: 28.01.2019


RE: eigene Platinen

#8 von Gast , 24.08.2021 17:44

Hallo Zusammen,

Früher habe ich ausschließlich meine Basteleien auf Lochrasterplatten gemacht, nur einmal mit beschichten, belichten, ätzen und bohren....
,war ein wahnsinniger Aufwand.

Habe vor 2 Jahren mit Kindern und Picaxe gebastelt (kleine Ampel für die Legowelt), da habe ich die kleinsten Steckboards genommen. Fand ich so praktisch auch für meine größeren Projekte weil leicht korrigierbar und tut seit 4 Jahren Dienst zur Klappensteuerung für meinen Pflanzengarten / Wintergarten.

Angenommen ich würde euch einen Schaltplan von Hand zeichnen, was würde mich die professionell gefertigte Platiene kosten, sagen wir mal 5 Stück?


RE: eigene Platinen

#9 von BoomBoomMagic , 25.08.2021 10:24

Grundsätzlich kosten 5 Stück ca. 4 Euro in der Fertigung.

Jetzt kann man wählen :

25 Euro Porto DHL - 5 Tage Lieferzeit
10 Euro Porto Hong Kong Express - 14 Tage Lieferzeit

Je nach Aufwand der Schaltung muss man ja noch das Layout machen.
Dabei ist es egal ob 1 oder 2 seitig.

Das teuerste ist halt das Porto der DHL an der Sache , aber das geben die vor.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#10 von Sunrisesailing , 25.08.2021 11:47

Danke BBM,

d.h. bei größeren Stückzahlen sinkt der Preis je Platine.

Ich plane für Kinder einen Elektronikkurs, so mehr spielerisch und m.E. gehört dazu löten lernen.


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: eigene Platinen

#11 von BoomBoomMagic , 25.08.2021 11:58

ich sach mal so ,
ob 5 Platinen oder 10 oder 15 .... das Porto ist immer 25 Euro.
Klar, somit wird's am Ende günstiger wenn man mehrere Platinen bestellt :-)

Wir reden hier über Platinen mit max. 100mm x 100mm :-)


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 25.08.2021 | Top

RE: eigene Platinen

#12 von BoomBoomMagic , 25.08.2021 11:59

Interessant wäre ja mal der Schaltplan an sich ?
Wie aufwendig ist das Ganze ?


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#13 von Sunrisesailing , 25.08.2021 17:12

Für Euch wahrscheinlich ein seltsamer Schaltplan.

Das war der erste Versuch 2019, danach ging das wegen Corona nicht.

Bei einem zukünftigen Projekt (LEGO-Ampel) wären sicher noch drei Transistoren nötig für stärkere LED und komplette Ampelanlage für eine Kreuzung. Was oben auch noch fehlt ist der Anschluss für USB Programmierkabel und wenn ich mal drüber nachdenke, könnte am Analogeingang noch ein Photowiderstand für Tag/Nachtbetrieb nützlich sein.


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: eigene Platinen

#14 von BoomBoomMagic , 25.08.2021 21:33

Also , prinzipiell habe ich die ..... ähm ... das Kunstwerk .... verstanden.
Hat zwar wenig bis garnix mit einem Schaltplan zu tun , aber der Sinn ist klar.

USB Anschluss ?
Als Pin-Leiste ?
Als Klinkenbuchse ? Welche ? Welche Maße ?

Photodiode ?
Wo ?
Wie ?

Das muss schon alles ein wenig Hand und Fuss haben.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#15 von Sunrisesailing , 26.08.2021 13:27

Ist mir schon klar, dass man aus den unausgegorenen Gedanken kein brauchbares Layout erstellen kann.

Es geht mir um die grundsätzliche Überlegung wie man bei 8 - 10 jährigen Interesse an Elektronik bzw. Microcontroller weckt. Alle sagen Deutschland ist Diaspora bei der Digitalisierung nur keiner macht was. Eltern sind überfordert, Lehrer nicht ausgebildet und aus der Politik kommen auch keine brauchbaren Vorschläge, sondern nur heisse Luft.


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: eigene Platinen

#16 von BoomBoomMagic , 26.08.2021 14:19

Ich bin schon länger dran , mit einem Kollegen ein Board oder 'System' zu entwickeln ,
für die TU Braunschweig bzw. überhaupt und allgemein.
Um den Kinder den Umgang mit Mikrocontrollern zu vereinfachen , bzw den Einstieg .
(Picaxe und AVR sind ja nun doch schon langsam Fossile geworden , aber erleichtern den Einstieg )
Schon allein der Sprache wegen , weil alle mit BASIC arbeiten.

Die Kunst ist es , nicht ein spezifisches Board zu entwickeln , was bestimmte Teile enthällt, das wäre nur Ballast auf Dauer,
aber dann doch die Teile enthällt die elementar sind und so flexibel aufgebaut wie möglich für andere Sachen.

Ideen und Versionen gibts schon zu genüge , aber die Folgekosten sind noch zu hoch.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#17 von BoomBoomMagic , 26.08.2021 18:55

Ich hab mir das künstlerische Werk noch mal betrachtet , .... ähm , ne Ampelsteuerung mit nur 1 Ampel ?
Dann noch mit ner 08er ?
Etwas sportlich , oder ?
Also ich würde sagen mind. ne 14M2 wäre da von nöten damit das halbwegs Sinn ergibt.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 26.08.2021 | Top

RE: eigene Platinen

#18 von Sunrisesailing , 27.08.2021 15:01

Bei welchem Alter sollte man anfangen den Kids unsere technisierte Welt zu erklären?
Ich mache seit 6 Jahren im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde sowas "elektrisches", beim ersten mal haben wir mit Sperrholzbrettchen, Büroklammern etwas Kabel, 1 LED und 2 Batterien ein Morsetaster gebastelt, als die Kids ihr erstes SOS "gefunkt" haben, glühten die Ohren...
Der erste Einstieg in die Programmierung war die Ampel, 1 Tag das zusammenstecken der Bauteile, am 2 Tag das Programm erläutert was ich vorher in alle 08er übertragen hatte. Danach sagte mir ein 10 jähriges Mädchen, jetzt nehme ich doch das Wahlpflichtfach Informatik.......
Bei meinem Musterexemplar habe ich die 3 LED in einen Legostein eingeklebt und meiner 3 jährigen Enkelin auf die Legoplatte mit dem Zebrastreifen gesetzt, nach kurzer Zeit hatte sie begriffen, dass man bei rot warten muss und bei grün gehen darf. Damit hat sie monatelang mit der Ampel gespielt......


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: eigene Platinen

#19 von BoomBoomMagic , 27.08.2021 17:18

Es ist schwierig zu sagen.
Meinem Sohn habe ich mit 6 Jahren die Elektronik näher gebracht.
Mit so nem Cosmos-Baukasten.
Hat den Sinn , wie Strom zu fliessen hat auch schnell verstanden.
Jetzt mit 12 würde ich sagen ist er soweit, das er auch versteht , was Programmierung ist und wie sie funktioniert.
Da er schon jahrelang in PC macht , ist das Verständnis schon da.
Er würde gern LUA lernen , weil das auch auf seiner Spieleplattform genutzt wird , aber das ist wie ASM , noch zu komplex.
Ich habe ihm auch geraten mit BASIC zu beginnen um zu lernen wie Mikrocontroller das haben wollen bzw. wie ein Programm funktioniert und aufgebaut ist.
Es ist unterschiedlich wie die Entwicklung eines jeden ist.
Der Gedanke es spielerisch zu integrieren in z.b. LEGO is nicht verkehrt. dann haben sie auch gleich einen Anwendung dafür.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#20 von BoomBoomMagic , 30.08.2021 14:14

Na ?
Noch immer keine Platine entwickelt ?


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#21 von BoomBoomMagic , 30.08.2021 15:27

Is ja schnell in 10min auf Lochraster gemacht :-)


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#22 von Sunrisesailing , 01.09.2021 17:00

Macht das noch Sinn, für den 08er eine Platine zu entwickeln?

http://www.roboter-teile.de/Oxid/PICAXE/Projektboards/

..dazu sollte man natürlich löten können, daher mein erster Versuch mit dem Steckboard (1,70 €).


-------------------------------------
Viele Grüße aus Havixbeck

Sunrisesailing  
Sunrisesailing
Beiträge: 45
Registriert am: 09.02.2019


RE: eigene Platinen

#23 von BoomBoomMagic , 01.09.2021 18:14

ok , man sollte ert einmal unterscheiden zwischen :

- Projektboard ( z.B. das , der Ampel . Was spezifisch für ein bestimmtes Projekt exakt und alleine , optimiert/konzipiert ist )

- Experimentierboard ( ein Board , das sämtlich Ein- und Ausgänge leicht zugänglich macht und u.U. noch optisch darstellt.Zudem Programmieranschluss beinhaltet.Für viele Zwecke geeignet . universell. )




Ich sach mal dieses Spielzeug , is eigentlich zu nix zu gebrauchen.
Da is ne 08M2 und ein Programmierpin dran.Nicht mehr , auch nicht weniger.

Will man also eher FÜR ein Projekt ein Projektboard ?
Oder etwas , mit dem Mann/Kind 100 Sachen machen kann, um üben ? Experimentierboard ?


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


RE: eigene Platinen

#24 von harry02 , 01.09.2021 20:44

Hallo zusmmen.

Was das Experimentierboard betrifft, habe ich mir selber eines zusammen gebastelt. Und gleich in einem portablen Koffer unter gebracht. BBM wird sich jetzt sicher kaputt lachen, wenn er das sieht. Aber mir hat es so nach und nach Freude gemacht, wenn ich immer wieder weitere Komponenten mit eingebaut habe. Ich kann damit sämtliche Picaxe-Versionen programmieren, und auf den Steckplatinen verschiedene Schaltungen ausprobieren. Eine optische Anzeige der Ausgänge ist oben vorhanden, auch Töne sind mit dem LM386-Verstärker hörbar, sogar eine LCD-Anzeige ist vorhanden. Ein kleiner dreistelliger Zähler, um Impulse zu sehen, ist auch vorhanden.

Hier einmal ein Gesamtbild des Koffers:



Und hier die einzelnen Komponenten















Gruß Harry

harry02  
harry02
Beiträge: 37
Registriert am: 16.02.2019


RE: eigene Platinen

#25 von BoomBoomMagic , 01.09.2021 22:38

Hallo Harry ,


wie jetzt ??
Du brauchst noch Bilder der 08M2
Na jetzt bin ich aber enttäuscht. Ich kann jede Picaxe auswendig und Du nicht mal die 08M2 ?
tz tz tz ...

Also im grunde finde die Sache so ganz super.
Natürlich ein wenig Old School .... aber , ich kann ja nicht von jedem verlangen eine perfekte Platine zu generieren
Sicherlich hätte ich da max 1 Platine 160x100 mm gemacht mit allem waste da so an Kleinkram hast.

Aber so ist das alles Eigenbau und Du weißt was wie funktioniert .
Ich finde das haste gut gemacht , alles so alleine.

Ob man das jetzt 100x besser machen kann ist ja so garnicht die Frage.
Es ist Dein Baby und Du hast es gut gemacht.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 533
Registriert am: 24.01.2019


   

mehrere DS18B20
Board - Statistik

Picaxe Editor 5.5.5 Download
Update auf Picaxe Editor 5.5.6 Download
Picaxe Editor 6.x.x.x Download
Manual1.pdf        -      Grundwissen Download
Manual2.pdf        -      Befehle Download
Manual3.pdf        -      Beispiele Download


Press [Backspace] for back to Menu


Counter
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz