Herzlich Willkommen im einzigen (deutschsprachigem) Picaxe-Forum.

Der Ursprung dieses Forum reicht bis in das Jahr 2008 zurück


Testumgebung für PICAXE und AVR

#1 von Naubaddi , 19.01.2020 16:51

Durch die Problematik mit dem Bahnübergang wurde die Testumgebung auch für die PICAXE-Platine angepaßt und in Betrieb genommen, man macht das einen Spaß mit dem PICAXE-Board zu programmieren eine echt einfache Handhabung hat das Board BBM .

* die zweite Stromversorgung hat einen Stecker für einen AKKU bekommen, ein Kabel weniger was stören könnte:-)
* das USB-Kabel für die RS232 oder den Programmer hat einen Ruheplatz bekommen und kann so keine Probleme verursachen
* der Anschluß USB --> RS232 oder Programmer ist auf der Testumgebung fest geklebt, einfach die RS232 oder den Programmer in die Halterung schieben
* ...

So sieht die Testumgebung (alt) für die AVR aus:


Und so für PICAXE und AVR:


Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#2 von BoomBoomMagic , 19.01.2020 17:11

Ich sollte das Board vll. zum Standart für Picaxe machen - es läßt keine Wünsche offen und gibt eine sehr einfache Handhabung,
zum anderen kann man 3 in 1 Chips nutzen ;-)


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#3 von Naubaddi , 19.01.2020 17:42

Zitat von BoomBoomMagic im Beitrag #2
...Ich sollte das Board vll. zum Standart für Picaxe machen...


Und ich dachte das ist der Standard ;-).

Du könntest vielleicht noch die Lochabstände der PICAXE-Platine und Atiny2313-Platine den Lochabständen der Atmega-Platine anpassen, war da schmerzfrei und habe sie bei der PIXACE-Platine und bei der Atiny2313-Platine mit dem kleinen Fräser der Atmega-Platine angepasst . So passen alle Platinen auf die Halterungen der Testumgebung .

Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#4 von BoomBoomMagic , 19.01.2020 18:00

Für mich IST das Board standart ......... soll ja noch Leute geben die selber versuchen was zu stricken oder diverse andere "komische" Boards kaufen ;-)
Ja sicher , haben sich schon einige dran versucht , ...... aber das wars auch dann :-)


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#5 von Naubaddi , 22.01.2020 14:22

Die Attiny-Platine wurde der Testumgebung angepasst, dabei kam mir eine Idee was man noch machen könnte um Material zu sparen. Habe ja keine Ahnung wie Ihr die Platinen benutzt, immer nur eine oder alle zur gleichen Zeit... Mein Problem ist wenn zu viele Einzelteile benutzt werden erhöht sich die Gefahr das ich etwas durch Kurzschluss zerstöre, darum auch die Testumgebung wo alles seinen Platz hat.

So eine Testumgebung könnte man modular aufbauen, 0815 Teile wie Schalter, Taster, Potis, Widerstandsarrays... auf der Testumgebung und dann ein Platz für die Testplatine mit dem Nötigsten, oder ist das aus irgendeinem Grund eine blöde Idee?

Die Attiny-Platine sitzt jetzt auf einer Platte bei der die Unterseite eine Kupferschicht hat, rechts wurde ein Widerstandsarray gebastelt, das Widerstandsarray kann für Minus oder Plus verwendet werden. Keine Ahnung wofür das mal gut ist, es gefällt mir halt sehr gut ;-).



Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#6 von BoomBoomMagic , 22.01.2020 15:37

So ein "Testplatz" is für den Laien garnicht mal so schlecht.
Wie Du schon sagst , alles hat seinen Platz und bleibt übersichtlich.

Ich kann da nicht mit reden , bei mir sind immer 3-4 Platinen am Start.
Habe im PC 3 Stk Dual RS232 Steckkarte dafür drin.( Com1 - com13)
Meist sind ein Atmega8 oder Atmega644 , sowie die Picaxe Platine am Start.

Dazu kommen noch andere Gerätschaften die mittels RS232 programmiert werden ( Display , ESP, IC's , ect. )
Um gegenseitigen Kontakt zu vermeiden haben alle Platinen an den Ecken 3mm Löcher für 5-10mm Abstandhalter.


***Lieber 2x mehr lesen , als 1x dumm fragen ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 22.01.2020 | Top

RE: Testumgebung für PICAXE und AVR

#7 von Naubaddi , 22.01.2020 23:21

Eine Platine mit Abstandshalter reichen bei meiner Schusseligkeit definitiv nicht aus, es muss richtig fest sein damit es mich übersteht so wie auf dem Bild mit einem Sicherungsteil (rechts unten das graue Teil).

Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


   

2 Stk Display 16x2 und Co ...
Neues Picaxe-Board

Picaxe Editor 5.5.5 Download
Update auf Picaxe Editor 5.5.6 Download
Picaxe Editor 6.x.x.x Download
Manual1.pdf        -      Grundwissen Download
Manual2.pdf        -      Befehle Download
Manual3.pdf        -      Beispiele Download


Press [Backspace] for back to Menu


Counter
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz