Herzlich Willkommen im einzigen (deutschsprachigem) Picaxe-Forum.

Der Ursprung dieses Forum reicht bis in das Jahr 2008 zurück


RE: alphanumerisches 16x2 Display

#26 von Naubaddi , 28.12.2019 12:08

Funktioniert die Zeile: "$PROG &HFF, &HE2, &HDF, &HFF \" bei Dir ohne Fehlermeldung oder ist Dir der" \" aus versehen da hin gerutscht? Der BASCOM-Compiler ist bei mir der Meinung das der "\" wech muss.

Noch mal die Fusebits damit wir vom Selben reden:
$PROG &HFF, &HE2, &HDF, &HFF <-- ist laut Fusebit-Rechner nur die Taktfrequenz auf 8MHz einstellen,
$PROG &HFF, &HA2, &H97, &HFF <-- ist laut Fusebit-Rechner 8MHz intern Systemtakt , divide clock by 8 OFF, clock output disable, Debug Wire disable und Erase EEPROM when Chip erase

Ein Beispiel wie sich Windows und Linux bei manchen Dingen unterscheiden:

Bei Windows ist die Variable $PROG für die Fusebits, bei Linux für den Programmer der benutzt wird, ohne Kompatibilität zu Deinem Programm würde die Zeile bei mir so aussehen:
$FUSE 0xFF 0xE2 0xDF 0xFF
da ich meine Skripte selber schreibe kann ich natürlich auch die Windows Version"$PROG &HFF, &HE2, &HDF, &HFF" filtern und weiterreichen an das entsprechende Programm, meine Linux Version bräuchte nicht gefiltert werden weil die Parameter so sind wie die Programme es erwarten.

Ein paar Zeilen aus meinem Skript

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
 

...
' Deine Fusebits filtern
FUSEBITS=$( grep PROG "$avr_Datei" | tr '[:upper:]' '[:lower:]' | sed 's/$prog//g' | sed 's/ //g' )
#
if [ "$FUSEBITS" != "" ]; then
LFUSE=${FUSEBITS:7:2} ' = A2
HFUSE=${FUSEBITS:12:2} ' = DF
EFUSE=${FUSEBITS:17:2} ' = FF
fi
...
' und an das Programm weiterreichen
avrdude -P $PORT -c $PROG -p "$PART" -U efuse:w:0x"$EFUSE":m -U hfuse:w:0x"$HFUSE":m -U lfuse:w:0x"$LFUSE":m
 
 



Ein Display habe ich (noch) nicht, es gab bisher keine Verwendung für ein Display.

Grüßle, Naubaddi


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 28.12.2019 | Top

RE: alphanumerisches 16x2 Display

#27 von BoomBoomMagic , 28.12.2019 12:27

Der "\" ist mir sicher willkürlich dazwischen gerutscht , der gehört natürlich nicht dahin :-)


Ich denke , das Du Dir das in Linux so einrichten solltest , das Du damit am besten klar kommst.
Diese Fusebit Einstellung macht ja eh selber für sich , 1-malig am Anfang , wenn man einen neuen Chip aus dem Regal zieht.

Der Code später hat so ja garnix mehr damit zu tun , ausser das er den phgysischen Einstellungen zum Chip passen sollte.


So ein 0-8-15 Display ist recht ratsam , gerade beim / ab dem Mega8.
Zur Benutzung sind s nur 2 simple Befehle.
Ich nutze es , um mir Zwischendaten anzeigen zu lassen .
Da brauch ich des nicht immer mühsam über seriell ausgeben .




Ich werde immer über Youtube angesprochen , ob ich nicht den Code für mein 16 Kanal Lauflicht mal veröffentlichen kann ?
Ich habe zwar 100derte an Code aufbewahrt , aber das sind Sachen von vor 10 Jahren
alles habe ich denn nun doch nimmer ....
Andererseits isset die Frage : Ist es das was die Menschheit noch brauch ?
Gibt ja unzählige Beispiele im Netz zu finden.
Wenn , würde mich der WS2803 in Verbindung mit dem kleinen 8-Pin Attiny84 als 18 Kanal Lauflicht mit PWM interessieren


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 28.12.2019 | Top

RE: alphanumerisches 16x2 Display

#28 von Naubaddi , 28.12.2019 12:34

Ach wat, die Windows Version der Fusebits ist i.O. und so sehen Windows Nutzer was gemeint ist. Ohne Deine Beispiele wüsste ich ja nicht das die Fusebits bei Windows so aussehen, und dann wäre meine Version zum tragen gekommen. So ist es am besten.

Grüßle, Naubaddi


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 28.12.2019 | Top

RE: FuseBits, lesen, berechnen und schreiben

#29 von BoomBoomMagic , 30.12.2019 18:36

Nichts Neues am Start ??

Keine Fragen mehr ??


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


   

Syntax-Datei für Mousepad Editor (Linux)
8 Kanal Lauflicht Übung

Picaxe Editor 5.5.5 Download
Update auf Picaxe Editor 5.5.6 Download
Picaxe Editor 6.x.x.x Download
Manual1.pdf        -      Grundwissen Download
Manual2.pdf        -      Befehle Download
Manual3.pdf        -      Beispiele Download


Press [Backspace] for back to Menu


Counter
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz