Herzlich Willkommen im einzigen (deutschsprachigem) Picaxe-Forum.

Der Ursprung dieses Forum reicht bis in das Jahr 2008 zurück


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#26 von BoomBoomMagic , 17.12.2019 17:17

Interessant das ich alles immer 2-3x erklären muss bis auch ein Naubaddi des versteht ..........

Es GIBT kleinere - den Attiny45 !

Der is wie ein 08M2.

Dann probiers doch erst damit und wenn weißt wies geht , könn wa übern Atmega8 reden und Projekte machen


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#27 von Naubaddi , 17.12.2019 21:24

Du hast es echt schwer mit mir, danke für Deine Geduld mit mir.

Zitat von BoomBoomMagic im Beitrag #26
...Es GIBT kleinere - den Attiny45 !...

O.K., der ist aber kein Atmega...:

Zitat von BoomBoomMagic im Beitrag #20
...Du mußt unterscheiden ob du nen Atmega8 oder einen Atmega 16/32 oder einen Attiny nutzen willst !
Genauso wie du entscheiden mußt : Picaxe 08M2 / 18X2 / 20X2...


daher meine Antwort "...wenn es keinen kleineren gibt...". Ich würde ja gerne weitere Infos im I-Net suchen, das ist bis übermorgen aber nicht so dolle weil mein I-Net Volumen verbraucht ist und es nur noch quälend langsam funktioniert.

Egal, danke für Deine Hilfe .

Der AVR ist so weit ich es ohne Hardware testen kann einsatzbereit, alle Programme und Dateien (ein paar Skripte) sind vorhanden und die Meldungen der Programme sind plausibel . O.K., die Syntax-Hervorhebung für AVR ist erst mal vom PICAXE geborgt worden, für mehr brauche ich eine Befehlsübersicht von so einem AVR.

Man macht das einen Spaß sich auf einen AVR vorzubereiten.

Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#28 von BoomBoomMagic , 17.12.2019 22:23

Ja nun , .... das eine ist die Mega - Serie , das andere die Attiny-Serie .
Beide sind ein AVR Chip von Atmel.Beide werden auf die gleiche Weise programmiert.Beide nutzen die gleiche Syntax.

Wenn Dir die Attiny-Serie mehr zusagt , da diese Baureihe mit der 08M2 der Picaxe baugleich ist , mußt Du Dich auf diesen konzentrieren.

Mit der Mega-Baureihe , dem Atmega8 biste sehr flexibel und komfortabler.

Vielleicht solltest Du Dir mal die entsprechenden Datenblätter ansehen und sehen was die einzelnen Typen können oder nicht ?!


Eine Befehlsreferenz hättest automatisch beim Bascom Programm dabei gehabt !


Hier die Befehle mal für Dich von der Hersteller-Seite :

https://avrhelp.mcselec.com/bascavr_kwindex_dyn.html


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 17.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#29 von BoomBoomMagic , 17.12.2019 22:31

Zitat

Der AVR ist so weit ich es ohne Hardware testen kann einsatzbereit, alle Programme und Dateien (ein paar Skripte) sind vorhanden und die Meldungen der Programme sind plausibel



Wie ?
Hast schon einen AVR da ???


Was Linux da an Programmen , Dateien , Scripte , Berechtigungen , Schönwetter , Rückenwind , guten Zuspruch , ect. brauch ........... keine Ahnung.
Normal nur den Editor Bascom und loslegen


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#30 von BoomBoomMagic , 18.12.2019 10:42

Atmega8 :






Attiny84 :





Attiny85 :



*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#31 von Naubaddi , 18.12.2019 13:23

Habe etwas bestellt " Atmel Atmega328 Starter - Kit Mikrocontroller Elektronik AVR Elektronik", habe keine Ahnung ob das jetzt der Richtige ist, es ist auf jeden Fall ein Atmega.

Für eine genauere Such ist das gedrosselte Internet einfach viel zu langsam, morgen gibt es 5GB für 4 Wochen dann flutscht es wieder wie gewohnt .

Deine Seite ist recht schnell bei dem gedrosselten I-Net, was dauert ist der Aufbau der Seite um zu antworten .

Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#32 von BoomBoomMagic , 18.12.2019 14:21

Zitat

morgen gibt es 5GB für 4 Wochen dann flutscht es wieder wie gewohnt


Bist du mit Handy unterwegs ??

Atmega32 ?
Wie ich schon sagte , damit kannst bei deinem örtlichen Stromanbieter schon mal die Steuerung übernehmen.
Oder auf der ISS Raumstation alles übernehmen.

Mit nem Atmega32 hast das Leistungspensum von 10 Stk 40X2 Picaxen
Der Atmega8 hat 28 Pins , der 32er jetzt 40 Pins - das sollte doch ne Weile ausreichen
Hast mal nen Link für mich ?


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 18.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#33 von Naubaddi , 18.12.2019 16:02

Ja, ich habe keinen Hausanschluss, es gab mal Probleme mit dem Hausanschluss bzw. die haben einfach meinen Vertrag geändert und um 2 Jahre verlängert.
O.K. Jeder andere hätte sich gefreut fürs gleiche Geld die 4 Fache Geschwindigkeit, da ich aber keine Lust auf neue Hardware (easy-Box) und den Aufwand es wieder so einzurichten hatte wie ich es möchte ging es fast bis vors Gericht.
Einen Tag vor Ablauf meiner Frist haben Sie dann doch meine Fristlose Kündigung akzeptiert, danach habe ich so weit es Möglich ist alle vorhandenen Verträge gekündigt.
Es wurde immer wieder erwähnt wie bequem so ein Vertrag doch sei, ist mir egal die Überweisung kann einfach eingestellt werden sollen die Anderen doch klagen, und so eine ALDI-Karte wandert in den Mülleimer sollen Sie den Verklagen.

Genug geschwatzt, da kannst Du mal sehen wie blöd der Naubaddi ist, nicht 1 mal kann er das richtige bestellen .

Das Teil hier habe ich bestellt.

Bin dabei eine Platine für den Attiny85 zu basteln, reicht 1 Kondensator von Minus nach Plus und 1 Widerstand von Plus nach RST für eine minimale Platine?
Grüßle, Naubaddi

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#34 von BoomBoomMagic , 18.12.2019 16:44

richtig erklärt , ist halb gewonnen !

Du hast keinen Atmega32 bestellt , sondern einen Atmega328 Bausatz !

Das ist der höchste der Atmega8 Baureihe - schon mal sehr schön , wäre jetzt aber noch nicht nötig gewesen , zumindest passen dann alle der Baureihe 8 ( Atmeag8 / Atmega48 / Atmega88 / Atmega328 )

Hoffen wir nur , die verarschen Dich nicht , denn Abgebildet ist ein stink normaler Atmega8-16PU , soll aber geliefert werden der Atmega328


In Sachen Attiny 85
-----------------------



*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#35 von Naubaddi , 18.12.2019 21:10

Super BBM, mit Deinem Plan habe ich die erste Platine für einen Attiny85 gezeichnet, sie ist so klein wie möglich geworden. Die ISP-Buchse wurde um 180° gedreht weil es so einfacher ist mit der Platine.
Reicht wirklich eine Diode von ISP zu VCC, ich hätte von +5 Volt nach VCC auch noch eine eingesetzt.

*edit, Bilder entfernt, es war ein grober Fehler vorhanden.

Stromlaufplan:


Platine:


Grüßle, Naubaddi


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 18.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#36 von BoomBoomMagic , 18.12.2019 21:36

Etwas schwer dem Konstrukt zu folgen ,ich frag mich warum du immer noch diese alte Streifenrasterplatinen nimmst anstatt Lochrasterplatinen , was ja 1000%ig einfacher wäre ......
aber ich denke das das grundsätzlich passen sollte .


Was du nicht bedacht hast ist , .... die Programmierpins trennbar zu machen .
So das wenn diese Pins als ganz normal I/O genutzt werden , sie beim Programmieren keine Verbindung zu anderen Bauteilen haben.


Beispiel :

MOSI ist beim Programmieren ein Ausgang .
Hat der beim Programmieren Verbindung zu GND , beispielsweise übern 10K an Masse , weil ihn später als Eingang nutzen möchtest , gibst Probleme.
Oder ist der mit ner LED verbunden , gibst Probleme.
Genauso SCK.


Mach da Jumper zwischen , so das Du entscheiden kannst obs gerade ums Programmieren geht , oder als Chip mit Funktion.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#37 von Naubaddi , 18.12.2019 21:56

Die I/O Anschlüsse bekommen eine Buchsenleiste, an das Trennen habe ich gedacht nur nicht eingezeichnet ;-). Nicht gedacht habe ich an die Widerstände wenn ein Ausgang ein Eingang sein soll , also noch mal ans ran Werk .

Du hast zu schnell gelesen und geantwortet, also hier die Bilder.

Der Stromlaufplan:


Die Platine:


Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#38 von BoomBoomMagic , 18.12.2019 22:42

Du hast ein Elko 100µF in die Vcc Leitung gezeichnet ..... das ist nur interessant wenn Du ein unstabiles Netzteil anschliesst.
Wichtiger wäre ansatt dessen ein Kondensator 100nF für unsauberere Frequnzen im Netz insbesondere für /bei ADC Messungen.

Die Diode fehlt immer noch am ISP !!
So wirst dir irgendwann den Programmer zerschiessen !


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#39 von Naubaddi , 19.12.2019 01:06

Nö, das soll ein Kondensator 100nF sein, beide Seiten sind gleich. Habe beide Seiten jetzt schwarz gefüllt, die Diode war am Anfang dabei und dann sehe ich auf Deinem Plan das die Diode nur bei Bedarf angeschlossen wird, O.K. dann eine Diode auf den Adapter , ich werd noch Wahnsinig.

Die Platine wird so aufgebaut das entweder der ISP-Adapter zum Programieren oder eine Platine mit Verbrauchern/Schaltern... angeschlossen werden kann, so braucht es keine Jumper .

Meine Vorstellung von einer Platine:


Grüßle, Naubaddi

*edit, jetzt ist der Groschen gefallen, VCC vom Attiny muß nicht unbedingt an ISP angeschlossen werden, und wenn doch dann eine Diode.


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#40 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 07:46

Zitat

*edit, jetzt ist der Groschen gefallen, VCC vom Attiny muß nicht unbedingt an ISP angeschlossen werden, und wenn doch dann eine Diode.



rüchtitsch

Entweder man nutzt eine ext. Spannungsquelle , dann muss der ISP durch eine Diode geschützt werden ,oder nimmt die Spannung komplett vom ISP. (Ist aber eher unüblich , für den Betrieb zu wenig Strom )

Soweit sieht das wohl erstmal ganz ok aus .


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#41 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 08:51

Ich weiß ja nicht wann Du nun alles zusammen hast zum Loslegen ... ?
Aber bevor Du den ersten Satz programmierst , solltest mir Bescheid sagen .
Es gibt ja doch noch das Ein oder Andere zu beachten.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#42 von Naubaddi , 19.12.2019 14:38

Mahlzeit, wurde ich nicht schon genug gequält mit Infos ;-)? Die ersten AVR könnten bis Samstag da sein, was ich nicht finde ist ein Ersatz für den 14M2 also etwas mit nur 14 Beinchen oder 12.

Die erste Platine für einen Attiny85 ist fertig, schön klein ist sie geworden, mit etwas Anstrengung würde sogar eine 10x8 Loch Platine reichen . Überwiegend ist nur sehr wenig Platz vorhanden bei den Dingen die ich so bastel, deswegen meistens ein 08M2 oder ein 14M2, manchmal werden 2 08M2 ohne Platine verbaut weil an 2 Stellen so eben Platz dafür ist.

Noch nicht fertig links oben eine Platine zum Testen mit 2 Tastern und 6 LEDs, rechts oben der Adapter ISP auf meine Platine.

Hier die Platine für den Attiny85:


Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#43 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 14:54

Na dann scroll mal auf deinem super Handy nen paar Threads zurück !

08M2 = Attiny85

14M2 = Attiny84


20M2/20X2/28x2 = Atmega8


Auch hier kann man den Attiny85 direkt ohne Platine verbauen - wer's kann .....


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#44 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 14:58

Es wäre für Dich hilfreicher mal so ganz diese netten Picaxe "Spielzeuge" ganz schnell zu vergessen.
Frag Dich lieber immer WAS brauch ich ?

Wieviel ADC ?
Wieviel Eingänge ?
Wieviel Ausgänge ?
Soll er seriell können ?
Brauchst nen Komperator ?
Soll er 20Mhz können ?Oder reichen 1Mhz ?
Wieviel Speicher ?

Und schau wer's dann kann.

Der Attiny85 ist baugleich mit nem 08M2 aber leistungsstark wie nen 20M2, kann aber weniger pinmäßig als ne 08M.


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#45 von Naubaddi , 19.12.2019 15:34

Danke, USB ISP USBASP Programmer, Attiny85, Attiny84, ATTiny44A, Atmega328 und sonstigen Kram sind bestellt, hoffentlich nicht zufiel was nicht brauchbar ist .

So ganz kann ich die PICAXE nicht vergessen es gibt noch einige 08M2 und 1 14M2, das Material wird auch noch aufgebraucht. Hm, wenn ich nicht falsch liege habe ich bei dem Attiny85 doch 6x Eingang oder Ausgang, für einfache high/low Geschichten ist das mehr als genug. Die Zeit wird zeigen wo es sich bei mir einpendelt mit dem AVR, ich muß doch erst mal laufen lernen mit dem AVR.

Grüßle, Naubaddi

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#46 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 15:57

Du sollst ja nicht gänzlich der Picaxe den Rücken kehren .
Du sollst lediglich Deinen Horizont erweitern und nach Alternativen ausschau halten , wenn 's bei der Picaxe mal zu eng wird.
Sagt ja keiner daste nicht zweigleisig fahren kannst ;-)

Ich beherrsche an die 5 Programmiersprachen und suche je nach Bedarf die best Mögliche aus.

Apropos :

Habe doch tatsächlich in meinem Gerümpelhaufen noch n Board für den Attiny gefunden



Kurz angesteckt und prüfen lassen ....



Is schon ne schöne Sache wenn man den passenden Editor benutzt - da frag ich mich , wie Du das mit ner Command-Line immer überprüfen willst


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#47 von Naubaddi , 19.12.2019 16:31

Also die Dinge die ich wissen möchte bekomme ich von den Programmen die benutzt werden mitgeteilt, O.K. da sind reichlich von vorhanden und man sollte sie kennen. Meistens hole ich mir Infos in einem Terminal indem ein Programm ohne Parameter gestartet oder mit --help, was auch gut ist ist "man Programmname", dann gibt es noch dmsg für Hardware-Infos... Ich liebe dieses Terminal. Wenn alles so ist wie es mir gefällt werden Skripte erstellt die das Ganze automatisieren, ähnlich wie eine Batch-Datei bei Windows mit dem Unterschied die Batch-Datei ist ein 08M2 und ein Skript ein Atmega8 .

So sieht es z.B. im Moment aus, teilweise wurde schon automatisiert:


Grüßle, Hermann

Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#48 von Naubaddi , 19.12.2019 16:39

Ein Board für einen Attiny, kann ich das käuflich erwerben ?

Grüßle, Naubaddi


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#49 von BoomBoomMagic , 19.12.2019 16:44

Davon hab ich sogar noch ne Platine - nackisch versteht sich ;-)
Is für 14 Pin Attiny's ;-)


*** Die Picaxe muß nicht alles können , es reicht wenn sie sagt wo's lang geht ***

 
BoomBoomMagic
Beiträge: 528
Registriert am: 24.01.2019


RE: AVR oder Picaxe, wie funktioniert es beim AVR?

#50 von Naubaddi , 19.12.2019 18:22

Auch eine nackte Platine wäre mir recht, Hauptsache keine Platine mit einer Lochstreifenplatine stricken .

Das Testmodul für die Attiny85 Testplatine ist auch fertig, jetzt muß nur noch der Attiny85 mit der Post hier eintreffen und los gehts .

Testplatine und Testmodul:


Grüßle, Naubaddi


Naubaddi  
Naubaddi
Beiträge: 288
Registriert am: 29.01.2019

zuletzt bearbeitet 19.12.2019 | Top

   

Kundenbindung finde ich geil :-(
I/O Karte

Picaxe Editor 5.5.5 Download
Update auf Picaxe Editor 5.5.6 Download
Picaxe Editor 6.x.x.x Download
Manual1.pdf        -      Grundwissen Download
Manual2.pdf        -      Befehle Download
Manual3.pdf        -      Beispiele Download


Press [Backspace] for back to Menu


Counter
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz